Gundolf Meyer-Hentschel
4.8
(6)

Namenschilder für das Praxisteam

Namenschilder Arztpraxis

So wichtig eine perfekte Online-Kommunikation über Website und Social Media ist, die wichtigste Kommunikation findet im realen „analogen“ Leben statt, von Mensch zu Mensch.

Erfolgreiche Kommunikation mit Patienten beginnt bei den Namenschildern des Praxisteams, Arzt und Medizinische Fachangestellte (MFA). Menschen fühlen sich wohler, wenn Sie wissen, mit wem sie es zu tun haben. Deshalb gehört es heute zum Standard, dass alle Mitglieder einer Arztpraxis an ihren Namen zu erkennen sind. Ob gestickt oder gedruckt auf Shirt, Kasack usw. oder auf einem Namenschild. Wichtig ist bei allen Lösungen die gute Lesbarkeit des Namens. Sonst macht das Ganze wenig Sinn und ist eher als Deko und gute Absichtserklärung zu werten.

Auf der Website https://www.leserlich.info/ des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes, der sich sehr um gute Lesbarkeit kümmert, findet man fundierte Informationen und Hinweise zur Lesbarkeit von Schrift für viele Lebensbereiche. Bezogen auf Namenschilder in Arztpraxen habe ich die folgenden Empfehlungen abgeleitet:

Schriftgrösse mindestens 35 Punkt, damit der Name auf dem Namenschild für Patienten der Arztpraxis gut lesbar ist.

Die Schriftgrösse 35 Punkt kann man in der üblichen PC Software, z.B. Word oder Powerpoint einfach wählen, um das Namenschild zu herzustellen. Auch Textilveredler wie Stickereien und Druckereien haben damit eine klare Vorgabe.

Checken Sie noch heute die Namenschilder Ihres Praxistteams.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen!

Viele weitere nützliche Informationen von Meyer-Hentschel Online World

Was hat Ihnen nicht gefallen?

1 Gedanke zu „Namenschilder für Arzt und Medizinische Fachangestellte in der Arztpraxis“

Schreibe einen Kommentar